mariposa monarca

domingo, 10 de mayo de 2009

Muttertag
Heute waren wir nicht im Restaurant, denn die waren ausgebucht. Der 10. Mai, egal welcher Wochentag, ist wahrscheinlich der wichtigste Feiertag in Mexiko. Wichtiger als Silvester, und wahrscheinlich auch wichtiger als Weihnachten. Die Familien treffen sich, um den Tag zusammen zu verbringen oder zumindest, um Mittagessen zu gehen. Viele Geschäfte haben Sonderangebote „zum Muttertag“. Die beste Zeit, um eine Waschmaschine oder ein anderes Haushaltsgerät anzuschaffen, ist der Monat Mai. Ich weiß nicht, ob es im Süden und im Norden des Landes Unterschiede darin gibt, wie dieser Tag gefeiert wird. Der Süden hat matriarchalische Traditionen, der Norden patriarchalische. Für ganz Mexiko gilt jedoch: „¡qué padre!“ bedeutet „toll“ und „qué poca madre“ bedeutet das Gegenteil. Daran ändert sich auch am Muttertag nichts...

1 comentario:

firebloodmoon dijo...

Hallo Diethied Wie geht's??? Ich habe gleich deine kleine Schrift über den Muttertag in Mexiko gelesen. Es ist eigentlich ein sehr wichtiger Tag. Aber das Wort "Mutter" wird nicht nur in "negativen" Redewendugen benutzt. Man kann sagen: ¡Esto está a toda madre! Damit will man meinen, dass etwas sehr gut ist. Und eigentlich hat "¡A toda madre!" eine "positivere" Bedeutung als "¡Qué padre!"....
Aber ich bin mit dir daran einverstanden, dass die Mehrheit der "negativen" Redewendungen das Wort "Mutter" hat.

Pablo Ramírez